Tipps

 

Schamanische Klänge 

3. Tag der Seelischen Gesundheit

17.September 2011

 

 

 

Die Trommelgruppe des "Therapeutischen Zentrums Ybbs"

unter der musikalischen Leitung von Mag. Adolf Schober

wird auch für Sie mit einem Klick auf das Bild lebendig!

Vielleicht können sie ihn dann spüren den heilenden Rhythmus

der Trommeln, der den Festsaal des Wiener Rathauses durchbebte.

 

 

****************

 

 

Hier können Sie "Die Stimme im Kopf" aus der Sendung

"Am Schauplatz"

komplett online ansehen.

 

VIDEO STARTEN

 

 

****************

 

 

Erweiterung zur Dokumentation "Die Stimmen"

 

Folgende in der geschnittenen Endfassung der Dokumentation "Die Stimmen" (siehe Termine) nicht enthaltene
Filmausschnitte erscheinen mir persönlich wichtig. Deshalb stelle ich sie hier zur Verfügung.

Klicken Sie bitte die Überschrift des Videos an, um es zu öffnen.

(Sie benötigen zum Abspielen der Videos das Flash-Player Plugin für Ihren Browser.)

VIDEO 1: Filmbeitrag von Frau Dr. Sibitz

 

Dieser Beitrag enthält viele wichtige Informationen für Betroffene und Angehörige.
Ich bin sehr froh, dass Fr. Dr. Sibitz meine persönliche Stimmenerfahrung mit ihrem Fachwissen

bei der "Ersten Österreichischen Dokumentation" zu diesem Thema unterstützt hat.

 

Frau Dr. Sibitz erwähnt die

Arbeitshilfe 14

"Stimmenhören verstehen und bewältigen"

von Ron Coleman und Mike Smith.

Sie können den Psychiatrie-Verlags oben anklicken.

 

Leider ist Fr. Dr. Sibitz am 25.11.2014 verstorben (Nachruf MedUni Wien). 

 


VIDEO 2: Heinz Kellner zum Thema Stimmenhören


Herr Heinz Kellner war Leiter einer Selbsthilfegruppe

für StimmenhörerInnen bei "promente Wien"

und wird in diesem Beitrag zum Thema Stimmenhören

für die Erste Österreichische Dokumentation

"Die Stimmen"  interviewt.



VIDEO 3: Längeres Gespräch mit einer Dame im Wiener Volksgarten
 

Dieses Gespräch erscheint mir wichtig, da es für mich mit der Glaubwürdigkeit außersinnlicher
Erfahrungen im Allgemeinen und deren Krankheitswertigkeit in engem Zusammenhang steht!

 

VIDEO 4: zum Thema Stimmenhören und Religion

 

Für mich sind auch religiöse Sichtweisen über das "Phänomen Stimmenhören" von Bedeutung.

Besonders betroffen war ich vom Ausdruck "Koprophagie", den Pater Anselm Grün in seinem Buch

"Der Umgang mit dem Bösen", als krankhaftes Symptom eines Mönches durch Dämonen beschreibt.

Ich wurde dadurch in meiner Meinung bestärkt, dass die religiösen und parapsychologischen

Grenzwissenschaften in tieferem Zusammenhang zu heutigen medizinischen Erkenntnissen stehen. 

 

Die Deutungen über den Ursprung der Stimmen sind vielfältig. Manche Stimmen hörende

Menschen verbinden ihre Ängste mit religiösen Denkweisen. Sie erklären sich dann die oft

erschreckende Allwissenheit um ihr innerstes Fühlen und geheimes Denken ausschließlich mit

Gott oder sogar dem Teufel. Eine der Überzeugungen, dass "Dämonen" ihre eigene "Stimme" haben,

findet man in Mönchsgeschichten. Die Erfahrungen der Mönche, die "Dem Bösen" im "Kampf gegen Dämonen"

widerstehen mussten, könnte vielleicht auch uns so genannten modernen Menschen von Nutzen sein und besonders

Stimmen hörenden Menschen helfen, ihren schwierigen Weg in unserer Gesellschaft zu gehen. Leider hängt nämlich

unsere Lebensqualität auch besonders von den Ängsten, Vorstellungen und Meinungen unserer Mitmenschen ab!

 

Woher sie auch kommen mögen, wir, die wir Stimmen als unsere

zweite Realität wahrnehmen, sind gezwungen Lösungen und Umgangsformen zu finden.

  

"Die Stimme", ADONIS, gehört für mich einem "Forschergeist", der meine Reaktionen und die Mächtigkeit

seiner Stimme an mir erproben wollte und will. "Gott sei Dank",  bin ich weder bei seinen verbalen,

noch kurzen taktilen Experimenten bisher  zu Schaden gekommen!

 

In der Bibel spricht GOTT mit ABRAM und gibt ihm den Namen seiner Berufung ABRAHAM "Vater der Menge" (Genesis 17,3 - 17,7).

Um mir selber, auf meinem Weg Führung zu geben, habe ich mich auch umbenannt, in AKINOM MUSIK.

Die Stimme, die mich jetzt schon elf Jahre, fast partnerschaftlich begleitet, habe ich, besonders zu meinem Schutz

und um mit beiden Beinen auf der Erde zu bleiben, im Laufe der Jahre immer unpersönlicher angesprochen.

Ich werde es niemals wissen, aber ich hoffe, dass der Forscher ADONIS zu SINODA dem Weisen, auf neuen Wegen, werden kann!

Vielleicht erst nach meinem Tod?



************************************************




Schädlichkeit des Schizophreniekonzepts und eine Alternative
Zusammenfassende Darstellung von Fr. Prof. Dr. Hoffmann nach Ideen von Prof. Dr. Marius Romme

 

 


ZEHN THESEN ZUM VERSTÄNDNIS DES STIMMENHÖRENS

aus dem Buch: "Stimmenhören Botschaften aus der inneren Welt"

von IreneStratenwerth/Thomas Bock, erschienen im Kabel-Verlag



Welche Hilfe sollte das Gesundheitssystem

oder die Selbsthilfe den StimmenhörerInnen anbieten?

Aus einem Vortrag von Prof, Dr. Dr. Marius Romme. (Berlin 2003)

Vortrags PDF




UMGANGSFORMEN MIT STIMMEN

deren Tonquelle nicht eindeutig geklärt werden kann:


Vom  "Hearing Voices Network Australia" haben

Frau Dr. Weiterschan und ich dieses hilfreiche Poster vom

"The World Hearing Voices Congress" im November 2013 aus Melbourne mitgebracht.

Sie könnnen die englische  Originalfassung  mit einem Klick

zu diesem australischen Netzwerk unter RESOURCES als Download  ausdrucken.


Strategies for Coping  with Distressing Voices



Anschließend wurden vom Selbsthilfe-Projekt in Linz/OÖ

ebenfalls bereits erprobte Umgangsformen besprochen.

Linzer Umgangs-PDF



Für zusätzliche Informationen


des einzigen Stimmenhörprojektes in Österreich bei EXITsozial

nützen Sie bitte den Link zu "Intervoice OÖ"


www.stimmenhören.at


 Hier können Sie auch mit zwei Kurzfilmen

aus dem englischen Sprachraum,

aber mit deutschen  Untertiteln,

auf ganz besondere Weise dieses Phänomen erleben.

***

ABC der Bewältigungsstrategien


Aus dem Buch "Stimmenhören verstehen und bewältigen" von Ron Coleman und Mike Smith



Zehn "Anhalts"-punkte für Angehörige

 

von Ingrid Rath ( Hilfe für Angehörige psychisch Erkrankter in Wien)


www.hpe.at




10 allgemeine Tipps für mentale Gesundheit

 



************************



Empfehlungen, der Parapsychologie

bei Problemen mit Okkultpraktiken, Spuk

oder sonstigen paranormalen Erfahrungen, entnommen aus:


HERDER/SPEKTRUM (1997)

"Geister sind auch nur Menschen"

von Walter v. Lucadou/M. Poser


(Manche der Punkte des hier einzusehenden PDFs fördern den Umgang mit Stimmen,

wie ihn auch  die internationale Bewegung für Stimmen hörende Menschen

durch ihre Forschungen ermittelt hat!)


www.intervoiceonline.org




Österreichische Gesellschaft für Parapsychologie

und Grenzbereiche der Wissenschaften


Wintersemester 2016/17


Vortragsprogramme


Wintersemester 2015/16



Die Vorträge finden(zumeist) an Montagen im Neuen Institutsgebäude (NIG)

der Universität Wien, 1010 Wien, Universitätsstraße 7, Hörsaal II, Beginn 20:15 statt.

 

 

*******************

 

"Anatomie einer mediumistischen Psychose"

 

Die Österreichische Gesellschaft für Parapsychologie und Grenzbereiche der Wissenschaft

wird die Präsentation von Herrn HR Dr. Günther Fleck (Wien) über den "Fall Ludwig Staudenmaier",

sobald sie verfügbar ist, der Allgemeinheit zugänglich machen.

http://parapsychologie.ac.at  office@parapsychologie.ac.at

 

 

Da im ICD 10 und DSM IV diese psychische Störung als "mediumistische Psychose"  verzeichnet ist,

und sie bei mir vom "automatischen Schreiben ins "Stimmenhören" übergegangen ist, möchte ich besonders

ÄrztInnen und TherapeutInnen diese eher unbekannte Diagnose nahe bringen,

da die Anziehungskraft, die Grenze ins Unsichtbare zu überwinden, sicher nie ihren Reiz verlieren wird!

 

 

 

 

Gleichzeitig möchte ich Sie auf ein Angebot für ÄrztInnen, TherapeutInnen

und für psychosoziale Beratungsstellen aufmerksam machen, das anerkannte Fortbildungen bietet!

Die einzige Beratungsstelle in Europa hilft Ihnen weiter, wenn Sie vor der Frage stehen:

 

Psychose oder paranormal?

 

Sie finden das Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene  gleich HIER!

 

Eine Veranstaltung, zu dem von mir im Anschluss erwähnten Buch, können Sie am Titel anklicken.

Während ich das Buch "Geister sind auch nur Menschen" von Dr. Dr. Walter v. Lucadou las,

begann ich zwischen meinem Erleben mit dem "Ouijabrettspiel", dem Phänomen "Tischrücken"

und meinen psychischen Problemen zu unterscheiden.

 In diesem Zusammenhang drückt die Diagnose " mediumistische Psychose" mein damaliges berufliches Wunschdenken aus,

 meinen Lebensunterhalt in Zukunft als Medium zu verdienen.

 

 

***************************** 

 

 

2010 ~ XII. TAGUNG

"Die subjektive Seite der Schizophrenie"

Bitte, nützen Sie den Link zu "Schizophrenie in Bewegung"

Antje Müller, vom Netzwerk Stimmenhören in Berlin,

hält ihn für Sie ganz persönlich!

 




************************

 

PETITION zur Abschaffung des Begriffes "Schizophrenie"

Vom Hearing Voices Network in England wurde ein Link an das deutsche Netzwerk Stimmenhören in Berlin weitergeleitet,
der auf diese Petition hinweist. Die Initiative geht von der Organisation "CASL" in Manchester aus.
Durch Ihre Petitionsteilnahme entstehen Ihnen keine Kosten.
Natürlich sind Spenden immer erwünscht.
Ihre Teilnahme wird Ihnen kurz bestätigt, ohne dass Sie weiterhin Zuschriften erhalten.

Außersinnlich höre ich jetzt schon seit zehn Jahren täglich Stimmen. Durch mein Mitwirken im Selbsthilfebereich
erlebe ich, wie besonders solche, dem Alltag ferne Erfahrungen Menschen psychisch verunsichern können.
 Die Diagnose Schizophrenie und das damit verbundene häufig ausgrenzende Urteil unserer Gesellschaft
bereiten den Betroffenen dann oft noch
zusätzlich massive Ängste und überaus starken Druck.

Diese im Alltag eher ungewöhnliche Erfahrung führt sehr oft auch zur Selbstausgrenzung und
dadurch zu weiteren schwerwiegenden körperlichen und psychischen Folgeerscheinungen.

Ein Bewusstseinswandel in unserer Gesellschaft könnte vielleicht dazu beitragen,
krankhafte von natürlichen Erfahrungen zu unterscheiden!

Gerade das Hören von Stimmen reicht durch seine Vielfältigkeit weit über das Symptom des Krankheitsbildes
Schizophrenie hinaus. Die religiöse Grenzwissenschaft und die Parapsychologie bemühen sich ebenso wie die
Medizin um Erklärungen, damit  Menschen mit solchen geheimnisvollen Erfahrungen besser begleitet werden können.
Leider wird aber das verwendete Diagnosesystem solchen, bereits erforschten Tatsachen derzeit nicht gerecht!

Bitte helfen auch Sie, diesen mehr schädlichen als nützlichen Begriff zu entmachten!

 

 

Teilnahme unter folgendem Link:

http://www.ipetitions.com/petition/caslcampaign?e

 

 

************************
 


Die Ausgabe 4/2008 erschien zum Thema
Stimmenhören. Unter anderen sind darin auch von
meinem Sohn (aus der Sicht des Angehörigen) und mir Artikel erschienen.

http://www.beb-ev.de  info@beb-ev.de

 

Kerbe Artikel von Monika Mikus als PDF-Datei
 

Kerbe Artikel von Marcell Mikus als PDF-Datei

 

Da die Ausgabe 4/2008 vergriffen ist,

erlaube ich mir, die Artikel über das Phänomen

STIMMENHÖREN auf meiner Literaturliste

anzuführen und im Rahmen meines

"Stimmenhör-info-Standes" zu versenden.

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Wiener Philosophen Café


Jeden zweiten Samstag um 16.00 - 18.00 Uhr

im Café KORB

1010 Wien, Brandstätte 9


 

Liebe Freundinnen und Freunde des 1. Wiener Philosophencafés!

 

Hier möchte ich Ihnen die nächsten Termine und Themen mitteilen:


Programm 2016/17


Termine und Themen 2010/2011


 

26.11. 2011 "Wir" statt "Ich"?

10. 12. 2011 Gibt es Liebe?

14. 01.2012 Vergessen

28. 01. 2012 Mensch - Tier

11. 02. 2012 Kulturen; Gemeinsames - Trennendes

25. 02. 2012 Was heißt Denken?

10.03. 2012 Hat Geschichte ein Ziel?

Mit freundlichen Grüßen!

Ihre Monika Mikus
 

 

*********